So funktioniert es:
Da beim ECTS (European Credit Transfer System) die Noten durch die ECTS-Punkte gewichtet werden, können nicht einfach die Noten zusammengezählt und ein Durschschnitt daraus gebildet werden.
Es muss zuerst die ECTS-Note ausgerechnet werden (NOTE * ECTS), die ECTS-Noten werden dann zusammengezählt und durch die ECTS-Punkte geteilt.

Beispiel:
Lehrveranstaltung 1, Note 3,7, 3 ECTS
Lehrveranstaltung 2, Note 1,3, 6 ECTS
Lehrveranstaltung 3, Note 2,0, 6 ECTS

Die ECTS-Noten lauten also 11,1 (3,7 * 3); 7,8 (1,3 * 6) und 12,0 (2,0 * 6).
Das ergibt eine gesamte ECTS-Note von 30,9 (11,1 + 7,8 + 12,0).
Diese ECTS Note wird durch die insgesamt erreichten ECTS (15) geteilt und der Durschnitt stellt die Abschlussnote dar.
In diesem Fall 30,9 / 15 = 2,06

Der ECTS-Rechner übernimmt diese Aufgabe für dich. Wenn du dich registrierst kannst du deine Noten speichern und musst sie nicht jedes mal neu eingeben.